Kräuterwanderung

Zu unserem Jahresthema "Wiese" unternahmen die SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe, mit Pflanzenbestimmungsbüchern und Becherlupen ausgestattet, eine Kräuterwanderung mit allen Sinnen. Unter fachkundiger Anleitung von Kräuterpädagogin Margarete Custardoy wurden, rund um Neuhaus, Kräuter und Blumen gesammelt und bestimmt. Die SchülerInnen erfuhren von der Kräuterpädagogin, welche heilende Wirkung die einzelnen Pflanzen haben und wie gut Kräuter und Blüten schmecken. Davon konnten sich die Kinder selbst überzeugen. Anschließend wurde in der Schule, mit den sorgfältig gesammelten Kräutern, eine gesunde, köstliche Jause zubereitet. Auch die SchülerInnen der 1. und 2. Schulstufe durften eine Kostprobe nehmen. Einige Kräuter wurden getrocknet und zu Kräutersalz verarbeitet. Mit den gesammelten Blumen wurde ein Herbarium angelegt.

Fotos sehen Sie hier!

Fortbildung - Obstparadies Lendl

Am 1. Juni besuchte das Lehrerinnen-Team der Volksschule Neuhaus eine Fortbildungsveranstaltung zum den Themen "Schule am Bauernhof" und "Die Streuobstwiese". Die mehrstündige Veranstaltung fand auf der Anlage der Familie Lendl, dem Obstparadies, statt. Auf die sehr interessante und informationsreiche Powerpoint-Präsentation folgte der praktische Teil, welcher im Freien stattfand. Vielen Dank für den abwechslungsreichen Nachmittag.

Fotos sehen Sie hier!

Unterricht im Freien

Am Freitag, dem 3. Juni, fand ein Teil des Unterrichtes im Freien statt. Wir beschäftigten uns mit den Stockwerken der Wiese und "belauschten" die Natur. Einige Minuten lang schlossen wir unsere Augen und versuchten die vielen Geräusche zu filtern und zuzuordnen.

Fotos sehen Sie hier!

Hurra, wir kennen alle Buchstaben!

Wir haben es geschafft! Wir kennen nun alle Buchstaben. Damit diese aber nicht wieder verloren gehen können, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: wir kochten eine Buchstabensuppe! Die Suppe war nicht nur lecker, es war auch sehr lustig, bereits gelernte Wörter oder die eigenen Namen mit den Buchstaben am Tellerrand aufzulegen, bevor sie schlussendlich verspeist wurden. Nun können die Buchstaben nicht mehr aus uns hinaus purzeln. 

Fotos sehen Sie hier!